Pausengespräche

Pausengespräche

INHALT

Es ist soweit, ein lang herbeigesehntes Projekt hat das Licht der Welt erblickt!

Die Veranstaltungsreihe PAUSENGESPRÄCHE hat in unserem Repertoire einen ganz besonderen Stellenwert. Sie verbindet Schauspiel und klassische Musik, in einem von Peter Thiers erschaffenem Konzertabenteuer.

Davon ausgehend, dass jeder von Ihnen mit seiner ganz eigenen kleinen Geschichte ein Konzert besucht, haben wir kleine fiktive Geschichten vom Publikum auf die Bühne gespiegelt, während die Musik diese Geschichten einrahmt und die Fantasie beflügelt.

In “Aufbruch 1900!” bildet Musik aus der Romantik und der frühen Moderne die schwelgerische Grundlage für eine große Liebesgeschichte: Erna und Willi, zwei gestandene Menschen besten Alters, wollen es noch einmal wissen und halten zwischen Strauß, Berg, Korngold und Co. ihre Pfleger:innen Jenny und Devid ordentlich auf Trab.

In Vol. 2 der Reihe Pausengespräche geht es: “À Paris!“ Die francophile Clarissa und ihr Verlobter Marc wollen vor den Traualtar treten. Das Ding wird groß. Es fehlt nur noch die passende Musik und Marcs innere Einstellung zum nahenden Fest. Und dann sind da noch Jenny, Marcs Schwester, die kulturell bedingte Hemmungen überwinden muss, und ihr Lover Devid, der zwar Komponisten nicht von Kommunisten unterscheiden kann, aber mit dem Herzen hinhört. Die große Frage des Abends: Ist klassische Musik ein Statussymbol, einfach nur Musik, oder noch weitaus mehr?

Die Musikauswahl hat zwar eine epochale bzw. örtliche Einordnung erfahren, ist aber eine Auswahl an Herzensstücken der Interpret:innen und bedient sich nichteiner wissenschaftlichen Abhandlung. Hier geht es ums Erleben und ums Fühlen, um das offene Ohr und um Sie, liebes Publikum, und Ihre Geschichten.

TRAILER

MITWIRKENDE

Xenia

Xenia

Xenia ist Sängerin und unser wahres Goldkehlchen. Als lyrischer Koloratursopran ist sie beim Klangkollektiv für die hohen, brillianten und virtuosen Töne zuständig. Seriöses und informatives über sie gibt es hier

Philip

Philip

Philip ist unser Pianist. Ohne ihn gäbe es uns als Klangkollektiv nicht. Der ist richtig gut, sammelt Preise wie viele bunte Smarties und sieht darüber hinaus auch noch sehr gut aus. Mehr über ihn erfahren könnt ihr hier

Lisa

Lisa

Lisa ist die zweite Sängerin im Bunde und bringt den Bass ins Spiel. Zwar ist auch sie ein Sopran, aber einer von der geerdeten Variante. In der Oper sterben ihre Rollen meist qualvoll. Über ihren Werdegang lest ihr hier

Johanna

Johanna

Johanna ist Schauspielerin aus einer Musikerfamilie. Wenn sie nicht vor der Kamera steht, bereichert sie uns als wandlungsfähiger Hüpfball zwischen Sprache und Musik. Mehr über Johanna gibt es hier

Alex

Alex

Auch Alex ist Schauspieler und bereichert das Klangkollektiv mit seinen wechselnden Charakteren von bierernst bis brüllend komisch um mindestens fünf Personen und hunderte Facetten. Mehr über Alex findet ihr hier

Peter

Peter

Peter gleitet durch Worte, wie Philip über Tasten und hat für uns die große Aufgabe gemeistert zwei Konzertabenteuer zu kreieren und zu inszenieren, die Musik und Schauspiel gleichermaßen miteinander verbinden. Das Ergebnis lieben wir sehr. Mehr über Peter erfahrt ihr hier hier

SZENENFOTOS

STÜCKINFOS

Länge:

2 Teile à 45 Minuten, mit einer Pause à ca. 20 Minuten, je nach Veranstaltungsort und Erfrischungsangebot

Erforderliches Equipment:

ein Flügel, über die spezielle Anmietung eines Instruments kann gerne Rücksprache gehalten werden, ggf. GEMA Abgaben, eine Möglichkeit für Schnellumzüge. Näheres in Absprache.